Unternehmen> Lösungen > Referenzen > Karriere > Presse > Kontakt

Täglich frisch auf den Schirm – Googles neues Freshness Update

Google entwickelt sich konstant weiter. Es scheint fast so, als hätten viele Firmen und User das Panda Update gerade erst verdaut, da wartet der Suchmaschinenriese schon mit der nächsten Neuerung auf. Grundlage für Googles neues „Freshness Update“ ist das im Sommer letzten Jahres eingeführte Webindexsystem Caffeine. Zur Erinnerung: Dieses analysiert das Web in kleinen Schritten und aktualisiert damit kontinuierlich den Suchindex. Sobald dabei neue Seiten auftauchen, werden diese durch Caffeine dem Webverzeichnis hinzugefügt.

Laut dem offiziellen Google Blog hat man an dieser Stelle weitergedacht und Caffeine nun noch leistungsfähiger gemacht. So soll laut Amit Singhal eine perfekte Mischung aus relevanten und vor allem aktuellen Treffern erzielt werden. Was aber sind nun konkret die Neuerungen?
Durch das Update werden aktuelle Inhalte wesentlich stärker priorisiert und landen viel weiter oben in der entsprechenden Liste der Suchergebnisse. Das erspart dem Nutzer ein aufwendiges Zurückgreifen auf zeitliche Filter.

Dies gilt vor allem bei Anfragen zu Themen, die sich konstant verändern. So erhält der Nutzer bei einer entsprechenden Anfrage stets das aktuellste Ergebnis. Hier einige Beispiele.

  • Anfragen zu aktuellen Ereignissen. Die letzte Meldung wird hierbei immer als erstes gezeigt.
  • Periodisch auftauchende Ereignisse. Ein gutes Beispiel ist Olympia. Hier erscheinen dann Ergebnisse zu den Spielen in London 2012, statt zu denjenigen von 1900.
  • Themen mit häufigen Änderungen, wie beispielsweise Preise von Produkten.

Bei Panda waren nur knapp sechs Prozent der Suchanfragen betroffen, wohingegen es beim aktuellen Update, laut Google, mit 35 Prozent mehr als ein Drittel sein soll. Wann genau das Update eingeführt wird und ob die USA zunächst alleine davon profitieren werden, ist noch unklar.

Gastbeitrag unseres Mitarbeiters Diego Berndt


Verfasst von Blanka Szczebak am 8. November 2011 - Trackback URL

Kommentare sind geschlossen.