Unternehmen> Lösungen > Referenzen > Karriere > Presse > Kontakt

19 SEO-Tipps und -Tricks für den Einbau von Videos auf YouTube

Google selbst gibt unter dem Titel „Wie optimiere ich meine Videowiedergabeseiten?“
http://www.google.com/support/youtube/bin/answer.py?hl=de&answer=141804 einige Hinweise darauf, wie Videos auf den Google-Ergebnisseiten besser ranken können.

Anbei zusammengefasst die grundlegenden SEO-Punkte, die beim Erstellen und Aufladen eines Videos zurzeit (Sommer 2011) bei YouTube beachtet werden sollten.

  1. Nutze YouTube Insight um Statistiken zu möglichen interessanten Videothemen zu erhalten.
  2. Der Dateiname des Videos sollte das wichtigste Keyword beinhalten. Nutze dazu das YouTube Keyword Tool.
  3. Unter „Datenschutz“ solltest Du den Radio-Button auf „Öffentlich“ setzten. Ansonsten wird Dein Video von den Suchmaschinen ignoriert.

  4. Lade Deine Videos immer in der höchstmöglichen Qualität hoch.
  5. Der Titel Deines Videos sollte bis zu 100 Zeichen inklusive Leerzeichen und das Keyword enthalten.

  6. Link zu der eigenen Website mit http:// ganz vorne in der Description einbauen – Ohne http:// kein Link.
  7. Wähle eine passende Kategorie in der Du die meisten potentiellen Zuschauer für Dein Video vermutest. Z.B. Wenn Du ein Spendenprojekt für ein Tierheim vorstellst, dann wähle Kategorie „Tiere“ und nicht „gemeinnützige Organisationen“.
  8. Die Beschreibung des Videos dient nicht dazu, möglichst häufig das Keyword unterzubringen. Aber bis zu fünf Prozent Density kannst Du das wichtigste Keyword schon wiederholen.
  9. Die ersten 20 Wörtern der Description sollten den User zum Klicken verführen, bis zu 1000 Zeichen sind möglich.
  10. Die Tags sollten für sinnvolle und häufig gesuchte Keywords genutzt werden. Hier sind etwa bis zu 120 Zeichen zulässig.
  11. Eigene Musik verwenden! Sonst wird das Video aus Copyright-Gründen schneller entfernt als Du „GEMA“ buchstabieren kannst.
  12. Wähle das interessanteste der drei Vorschlagsbilder des Videos als Thumbnail. Leider kannst Du nur als YouTube-Partner das Thumbnail framegenau selbst bestimmen.
  13. Möchtest Du bei YouTube auch gemocht werden? Dann hinterlasse Kommentare, Bewertungen und reagiere auf Anfragen. Social Media bedeutet, Sendeplätze nicht als Endlagerstätte für sonst nicht mehr verwertbaren Content zu gebrauchen.
  14. Befreunde Dich mit Usern, die ähnliche Interessen, Produkte oder Dienstleistungen vermarkten.
  15. Erstelle Untertitel (closed caption file). Dies hilft der Indexierung durch Suchmaschinen. Auch Übersetzungen / Transcripts sind damit möglich.
  16. Bei regional relevantem Inhalt (z.B. Video über Bäckerei in Bad Vilbel) sollte man auch Standortinfos auf der Google-Maps Karte mitliefern.
  17. Im Video selbst sollte der Domainname erscheinen.
  18. Das Video sollte auf der eigenen WebSite eingebunden werden. Je mehr Aufrufe, desto wahrscheinlicher ist auch eine gute Position bei Google.
  19. Erstelle eine XML-Video-Sitemap und lade sie mittels Webmastertools auf.

Verfasst von Rolf Jouaux am 26. Juli 2011 - Trackback URL

Über Rolf Jouaux

Rolf Jouaux ist Web Entwickler und Online Marketing Experte mit einer Berufserfahrung von über 10 Jahren. Sein Fachwissen erstreckt sich von HTML/CSS über Produkte der Adobe Creative Suite bis hin zu verschiedensten Content Management Systemen wie Typo3, RedDot, WordPress, Moodle, Contenido, Infopark Fiona, sowie firmeninterne CMS Lösungen.

Kommentare sind geschlossen.