Unternehmen> Lösungen > Referenzen > Karriere > Presse > Kontakt

Eastereggs in der Google-Suche

Ab und zu gibt sich Google auch durchaus mal verspielt – beispielsweise an Doodles wie dem Pac-Man-Klon erkennbar, welches dem Spiel zum 30. Geburtstag gratulieren sollte. Doch nicht nur im Logo versteckt Google manchmal mehr, manchmal weniger offensichtliche, kleine Gimmicks. Auch die Suche selbst ist für so manchen Lacher gut und wartet mit Spielereien auf, die sogar technisch beeindrucken.

So macht derzeit beispielsweise der Aufruf die Runde, „do a barrel roll“ ins Suchfeld einzugeben. Wer mit einem modernen Browser wie Chrome, Firefox oder Internet Explorer unterwegs ist, wird vermutlich sehr verwundert schauen. Mit diesem Suchbegriff dreht sich die gesamte Google-Seite einmal um 360°.

Ein weiteres interessantes Easteregg, also eine wie ein Osterei versteckte Überraschung in einer Software, ist „tilt“. Dies ist ein oft von Flipperautomaten ausgegebener Begriff, der erscheint, wenn der Nutzer zu stark oder lange am Automaten wackelt, um die Kugel zu beeinflussen und sich einen Vorteil zu verschaffen. Gibt man diesen Begriff ein, kippt die gesamte Seite leicht nach rechts. Spannenderweise bleibt sie trotzdem benutzbar.

Google versteckt die Eastereggs allerdings nicht nur auf der Startseite. Auch in anderen Produkten wie YouTube sind diese versteckt. So kann man auf folgendem Weg das von alten Nokia-Handys bekannte Spiel Snake spielen: Man öffnet ein Video auf der YouTube-Seite, pausiert es, drückt dann die Pfeiltaste nach links, hält diese gedrückt und drückt die Pfeiltaste hoch.

Vielleicht kennt ihr noch ein paar weitere Eastereggs bei Google?

Gastbeitrag von unserem Azubi Mario M.


Verfasst von Blanka Szczebak am 11. November 2011 - Trackback URL

Kommentare sind geschlossen.