Unternehmen> Lösungen > Referenzen > Karriere > Presse > Kontakt

Das Hui und Pfui des Infografik-Designs

Seit seiner Entstehung ist das Internet ein riesiger Spielplatz für Designauftritte jeder Art. Ständig gibt es hier Fortschritte und großartige Ideen, aber auch Fehlgriffe zu beobachten. Spätestens seit den Neuerungen im Bereich dessen, was man allgemein gerne als „Web 2.0“ bezeichnet, sind Infografiken ein ganzes Stück weit erwachsener geworden.

Der Grundgedanke jeder Infografik ist die kreative und eingängige Visualisierung von Daten und Informationen, kurz „data-viz“ (von Data-Vizualisation). Das Netz ist voll von kreativen und innovativen Konzepten und gerade deshalb sind gut durchdachte Infografiken ein Muss. Doch wie realisiert man sie am besten und was lässt man besser bleiben?

Nicht erzählen, sondern darstellen! Alles, was sich von der textlichen Ebene auf die bildliche bringen lässt, ist ein Muss. Das gilt auch für Zahlen, egal welcher Art.

Wenn der Kunde Säulen- oder Schnittdiagramme will, braucht er keine Infografik. Dafür gibt es Excel.
Typografie sollte als Augenfänger dienen und die data-viz einleiten und unterstützen, nicht dominieren.

Erzähl eine Geschichte und plan diese vorher lose, aber konsequent durch. So spart man sich viel Frust und unnötige nachträgliche Umstrukturierungen. Hierbei immer daran denken, dass ihr alle grafischen Freiheiten habt. Ein Wechsel in den Strukturen der Darstellungen, wie sich verändernde Hintergründe oder Reihenfolgen, macht die Infografik erst richtig interessant.

Die wichtigste Information – der Hook – muss gut platziert sein. Konkret heißt das, dass er am Anfang oder deutlich sichtbar in der Mitte platziert sein sollte, um auf den ersten Blick erkenntlich zu machen, worum es eigentlich geht.

Natürlich sind Kreativität und Design nach wie vor wichtig, jedoch erleichtern einem diese Guidelines die Gestaltung enorm. Ausführlicher gibt‘s das Ganze auf www.smashingmagazine.com.


Verfasst von Blanka Szczebak am 27. Oktober 2011 - Trackback URL

Kommentare sind geschlossen.